Transformatorenklemmen PTKS

In Kürze verfügbar: Transformatorenklemme PTKS 4 mit Push-in-Anschluss. Durch das werkzeuglose Steckprinzip zur Einführung von starren Adern oder Adern mit Endhülse vereinfacht PTKS 4 die Verdrahtung erheblich und reduziert den erforderlichen Zeitaufwand auf ein Minimum. Die hohe Kontaktkraft der Push-in-Feder gewährleistet auch bei starken Vibrationen und mechanischen Stößen eine sichere Fixierung und Kontaktierung der Aderenden. Zum Lösen der von oben eingeführten Adern besitzen die Transformatorenklemmen, die in ein- und zweipoligen Ausführungen für Leiterquerschnitte von 4 mm˛ erhältlich sind, einen integrierten Pusher, der sich mit leichtem Druck und ohne spezielles Werkzeug betätigen lässt. Die Montage von PTKS 4 erfolgt direkt auf Spulenkörpern oder auf 10 x 2 Aluminiumflachschienen. Steckbare und isolierte Querverbinder in 2- oder 3 poliger Ausführung ermöglichen eine unkomplizierte Potenzialverbindung von benachbarten Klemmen. Durch ihren zweiteiligen Aufbau aus Grundklemme und Abdeckhaube eignet sich PTKS 4 gut für automatisierte Lötverfahren. Nach dem Anlöten des Spulendrahts lässt sich die Abdeckhaube einfach auf die Klemme schieben. Zur Klemmen-Kennzeichnung dient das Standard-Bezeichnungssystem SB 7,5.

Transformatorenklemmen PTKS im Überblick